Drehen Sie bitte Ihr Smartphone.

Diese Seite ist nur im Portait-Modus verfügbar.

ZDF Station Idents sind kurze Imagespots in denen Protagonisten gezeigt werden die für das ZDF oder ein ZDF-Angebot stehen. Der Claim "Mit dem Zweiten sieht man besser" wird als typografische Klammer eingesetzt und mündet in das ZDF-Logo.

  • Bildsprache

    • Die Farbe Orange

      Das Color Grading entspricht den allgemeinen Grading Regeln des ZDF Brandings: Natürliche Farbigkeit, Kontrastreich und Wärme.

      Die Farbe Orange soll als Akzent spürbar sein. Dabei ist es wichtig dass es sich nicht um eine künstlich hinzugefügte Farbe in der Postproduction handelt, sondern der orange Akzent Bestandteil des gedrehten Materials ist. Dies kann Licht sein oder ein bestimmtes Objekt.

    • Location

      Das ZDF Station-Ident findet in authentischer Umgebung/Location statt. Die Locations (Natur, Urbanes Umfeld etc.) sind echt oder müssen echt aussehen. Eigens für das Ident „abstrakt-künstlerisch“ eingerichtete Studio-Kulissen, wie sie oft in Musik-Videos vorkommen, sind nicht gewünscht.

      Ausnahme wäre wenn es sich um real existierende „prägnante“ Locations handelt die mit dem Charakter des Protagonisten korrespondieren oder einen Sendungsbezug haben.

    • Effekte

      Bildeffekte wie Transitions, Splitscreens und „Cinema-Letterboxen“ sind nicht gewünscht da diese in der kurzen Zeit (10 Sekunden) mit der grafischen Promotion-Ebene (Typografie, Kreis, ZDF-Logo Kreis) kollidieren.

  • Inszenierung

    Das Ident besteht aus einer originellen, interessanten und sympathischen Inszenierung des Protagonisten. Ein sehr knappes Statement (im Off) des Protagonisten sagt etwas über ihn/sie aus und nimmt Bezug auf die entsprechende Sendung.
    Der ZDF-Claim: „Mit dem zweiten sieht man besser“ wird immer von dem Protagonisten selbst gesprochen und mit einem Blick in die Kamera (Blick zum Zuschauer) unterstützt. Die Protagonisten werden in der Regel allein inszeniert. Zusätzlich gezeigte Personen oder Tiere sind "Statisten" und dürfen nicht im Fokus stehen.

  • Short Facts

    - Die Dreh-Locations sind real oder sehen real aus

    - Keine "Fantasie" Studiokulissen

    - Keine Bild-Effekte wie Transitions, Splitscreens oder Letterboxen

    - Die Farbe Orange muß als natürlicher Farbakzent spürbar sein (Licht, orangene Objekte etc.)

    - Das gesprochene Statement muß kurz und knapp formuliert sein.

    - Die Protagonisten werden sympathisch Inszeniert.

    - Bei "..sieht man besser" blickt der Protagonist in die Kamera. (Kontakt zum Zuschauer)

    - Die Protagonisten werden grundsätzlich allein inszeniert. Zusätzliche Personen sind "nur" Statisten.

    - Sound / Musik: Atmosphärisch, Prägnant, Positiv.